Newsflash  

   
   

Begegnet man im Straßenverkehr Einsatzfahrzeugen mit Blaulicht und Folgetonhorn, dann ist der Notfall nicht weit.
Aber wie verhält man sich in so einer Situation richtig?


Verhaltenstipps - wie begegnet man einem Einsatzfahrzeug richtig?

Einspurige Fahrbahn
Auf Einspurigen Fahrbahnen fahren alle Fahrzeuge nach rechts an den jeweiligen Fahrbahnrand.
Entgegenkommende Einsatzfahrzeuge
Bei entgegenkommenden Einsatzfahrzeugen nach rechts ausweichen, Tempo verringern und ggf. anhalten.
Einsatzfahrzeuge auf gleicher Höhe
Fährt ein Einsatzfahrzeug auf gleicher Höhe, Geschwindigkeit verringern und Einsatzfahrzeug ggf. einscheren lassen.
Zwei- und mehrspurige Fahrbahnen
Auf Fahrbahnen mit zwei oder mehr Fahrstreifen je Richtung, fahren die linken Fahrzeuge nach links und alle weiteren Fahrzeuge nach rechts.
Rote Ampel
Vor einer roten Ampel nach rechts ausweichen, ggf. auch über die Haltelinie fahren, wenn es der Verkehr zulässt. Schon ein Meter kann nachfolgenden Fahrzeugen das Rangieren ermöglichen und dem Einsatzfahrzeug so freie Fahrt bieten.
Fußgänger und Radfahrer
Auch Fußgänger und Radfahrer müssen Einsatzfahrzeuge passieren lassen und dabei auf eigene Vorrechte verzichten.

 

Orientieren Sie sich:

  • Ruhe bewahren!
  • Stellen Sie fest woher die Signale kommen.
  • In welche Richtung bewegen sich die Einsatzfahrzeuge?
  • Wie viele Fahrzeuge sind es? - bei einem Feuerwehreinsatz sind meist mehrere Fahrzeuge auf dem Weg zum Einsatzort.

 

Verhaltenshinweise:

Setzen Sie immer den Blinker, um Einsatzfahrzeugen anzuzeigen, in welche Richtung man Platz schaffen will; dabei auf andere Verkehrsteilnehmer (z.B. Radfahrer/Mofafahrer) achten.

 

Fakten:

Nicht selten ergeben sich bei diesen Einsatzfahrten Gefahrensituationen mit anderen Verkehrsteilnehmern.

Das Risiko, in einen Verkehrsunfall mit Personenschaden verwickelt zu werden, ist bei Einsatzfahrten mit Nutzung der Sondersignale viermal so hoch wie bei "normalen" Fahrten. 17-fach erhöht ist das Risiko, in einen Unfall mit einem Sachschaden von mehr als 1.500 € verwickelt zu werden. Neben Personen- und Sachschäden ist eine Folge dieser Unfälle, dass Hilfe, die durch die Einsatzkräfte an anderer Stelle geleistet werden sollte, zu spät kommt.

Durch Ihr Verhalten können Sie dazu beitragen, das Unfallrisiko zu senken.

Jede Minute zählt.

Die nächste Einsatzfahrt könnte auch für Sie von Bedeutung sein!


Quelle: „Rettungsdienste“, Reinhard Schmieder, Manfred Unterkofler

   

Kommende Veranstaltungen

   

News in Schweiggers

  • 2020 werden die Weihnachtszeit und die sonst damit verbundenen Firmen- und Familienfeiern ganz anders sein als sonst. Um Freunden/Familie und Mitarbeitern trotzdem eine kleine Freude zu bereiten, können Sie diesen mit regionalen Geschenken eine Freude machen. Vor einigen Jahren wurde durch die Impuls.Gemeinschaft.Schweiggers und der Marktgemeinde der „Schweigginger-Gutschein“ ins Leben gerufen. Der Schweigginger ist in der Raiffeisenbank und Sparkasse Schweiggers erhältlich und kann in über 30 Schweigginger Betrieben eingelöst werden.Hier ein paar Ideen zur Verwendung der Gutscheine:Eine neue Frisur oder pflegende SchönheitsprodukteSchmackhafte Pizza, Burger oder ein Essen mit der Familie in den GasthäusernEinkauf von Lebensmitteln Dienstleistungen und Produkte im KFZ-BereichGesundheit für Mensch und Tier durch die ÄrzteEine Reise - mit dem Ziel in nah und fernNeu initiiert wurden die Schweiggers-Weihnachtstaschen. Diese sind prall gefüllt mit Köstlichkeiten der Schweigginger Direktvermarkter und Betriebe. Diese können in zwei Ausführungen bei der Bäckerei Hölzl bestellt werden 0664/5381191 oder info@bio-baeckerei.at.„Es kann so einfach sein, auch in Zeiten wie diesen, Freude zu bereiten und gleichzeitig die regionale Wirtschaft zu unterstützen“ so der Obmann der Impuls.Gemeinschaft.Schweiggers Franz Blauensteiner.  

  • Die Marktgemeinde Schweiggers errichtet einer Solarstromanlage mit rund tausend Quadratmeter Modulfläche (200 kWp Leistung – Strom für etwa 30 Einfamilienhäuser). Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Marktgemeinde mit den Dacheignern der Gebäude Mödershöf 1 und 2. Nach dem Motto „Nutzen wir gemeinsam die Kraft der Sonne“ sind Privatpersonen und Betriebe eingeladen, sich am Projekt zu beteiligen und so am Sonnenstromertrag teilzuhaben. Die Zinsen von 2 % jährlich werden in Schweigginger-Gutscheinen ausbezahlt.Ihre Vorteile:500 Euro-StückelungInvestiertes Kapital wird endfällig nach 10 Jahren Laufzeit in Euro ausbezahlt.Bei Abschluss eines Sonnenstrom-Darlehens erhält der Anleger einen Gutschein für eine kostenlose Energieberatung im Haushalt.Die Zinsen betragen 2 % jährlich und werden in Schweigginger-Gutscheinen ausbezahlt.Schweigginger-Gutscheine stärken die regionale Wirtschaft. Sie sind in über 30 Betrieben, d.h. allen Mitgliedsbetrieben der Impuls Gemeinschaft Schweiggers einlösbar.Dieser Strom wird ins Netz eingespeist und erhöht die regionale Wertschöpfung und die Eigenversorgung des Waldviertels mit Ökostrom.Verbesserung der Energiebilanz in unserer Marktgemeindemehr Unabhängigkeit von Fossil- und Atomstrom sowie Erdöl/ErdgasWussten Sie dass...... mit Photovoltaik auf einer Fläche von nur 30 Quadratmetern mehr als der durchschnittliche Jahresstrombedarf eines Haushaltes erzeugt wird?... Photovoltaik-Strom – je nach Anlagengröße und Ausführung, gerechnet auf eine Lebensdauer von 20 Jahren – nur zwischen 5 und 10 Cent pro Kilowattstunde kostet?... Österreich seit 2001 mehr Strom verbraucht, als es selbst erzeugt?Machen Sie mit!!Insgesamt werden 200 Schweigginger Sonnenscheine ausgegeben und diese sind bis 28. Februar 2021 erwerbbar. Wer sein Interesse anmelden möchte, macht dies am einfachsten direkt bei der Marktgemeinde Schweiggers unter gemeinde@schweiggers.gv.at bzw. +43(0)2829 8234.  

   

Einsätze  

Aktuelle Einsätze in Niederösterreich
Status in NÖ: Link
Status in Zwettl / Gmünd
   

Wetterwarnungen  

Wetterwarnung

   

10 heiße Brandschutztipps  

Tipp 6
Überlasten Sie keine Steckdosen oder Verlängerunskabel.
   
© Freiwillige Feuerwehr Mannshalm